Woche 66 Breslau/PL – Pirna/PL

Montag

Von Breslau geht’s weiter durch Schlesien bis nach Zgorzelec was vor dem 2. Weltkrieg noch Stadtteil von Görlitz war.

Dienstag

Ich Lauf nach Deutschland. 😀

Und wieder mache ich eine Stadführung. Gut gemacht, statt 1,5 geht es 2,5 Stunden und wird nicht langweilig. Nur als ein Tourist fragt, ob das ein polnischer Adler an einem Haus ist, wird die Führerin pampig. „Eventuell ein preußischer Adler, wir sind in Deutschland!“ 😀

Jetzt bin ich ich Reichweite um Hausbesuche bei Familie und Freunden zu machen, aber keiner hat die Tage Zeit. Was mach ich eine Woche lang? Ich kauf mir einen Klettergurt mit Steigset und fahr ins Zittauer Gebirge. So der spontane Plan.

Mittwoch

Endlich sieht auch mein Rad deutschen Boden. Und was meint ihr wie lange es geht bis mich jemand anmeckert und belehren will? 20 Minuten. Ja liebe Polizei, manchmal darf man auch auf dem linken Gehweg fahren wenn die Beschilderung es erlaubt. Aber schön zu wissen das sich in Deutschland nichts geändert hat. 😀

An der Neiße gabes einen kleinen Zwischenstopp im Wald wo früher ein Hotel stand. Ein paar Waldarbeiter wollen mit ihrem Auto wenden und der Fahrer braucht schon 8 Züge um dann letztlich doch gegen die Parkbank zu fahren. Endlich steigt mal einer aus und ich verschluckt mich fast am Essen. Der Einweiser ist der einzige ohne Warnweste, sein Arbeitsgerät hat er aber fest im Griff. Eine Bierflasche.

Kurz vor der Unterkunft hab ich leider die Straße verpasst und mir einen steilen Wanderweg ausgesucht. War anstrengender als notwendig. Aber schöne Hütte, direkt an der Tschechischen Grenze. Mit Disko um 19 Uhr mitten im Wald. 😀

Donnerstag

Heute schau ich mir mal schön das Zittauer Gebirge an.

Und probiere mich am ersten Klettersteig.

Freitag

Auf den Weg zur Sächsischen Schweiz dann der zweite.

Samstag

Auch hier gibt’s Klettersteige, aber ein Klettersteigset war nicht notwenig. Hat leider zwischendurch mal stark geregnet. So konnte ich den Rübezahlstieg nicht machen. Nächstes mal!

Sonntag

Weiter geht’s Richtung Elbe bis nach Pirna.

Und ab ins DDR Museum.

Blick vom Schloss Sonnenstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.